Herlzlich Willkommen vom SV Post Germania Bautzen!

Erfahrung & Cleverness siegen über jugendlichem „Leichtsinn“

Erfahrung & Cleverness siegen über jugendlichem „Leichtsinn“
Niederlage 2. Männer

…. so kann man die relativ deutliche Niederlage am vergangenen Samstag unserer Zweiten Mannschaft in Großpostwitz beschreiben.

Auch wenn das Ergebnis wenig Spielraum für positive Dinge zulässt, so muss man festhalten, es war eine klare Steigerung gegenüber dem SV Bautzen-Spiel erkennbar.
Und wenn die erfahrenen und ausgebufften Spieler Jehner und Schaaf von den 7 Toren gleich 5 machen, dann weiß man auch wie diese Niederlage zustande gekommen ist. In den entscheidenden Momenten fehlen uns diese Cleverness und Abgeklärtheit im eigenen Strafraum und so wird dem Gegner das Toreschießen erleichtert. Aber wir wollen das unseren jungen Spielern zugestehen, nur daraus können sie lernen.

Bemerkenswert war auf alle Fälle die Moral nach dem 3:0 Rückstand. Durch zwei herrlich herausgespielte Tore durch Lisnewski und Brenzel kamen die Jungs noch einmal heran.
Vielleicht hätte das Spiel einen anderen Ausgang genommen, wäre uns in dieser Drangphase der Ausgleich gelungen, so aber hat uns dann das vermeidbare 4:2 endgültig die Moral gebrochen.
Dennoch wollen wir auf den positiven Dingen aufbauen, auch wenn der nächste Gegner aus Sohland ein ähnliches Kaliber ist.

PGB 2. spielte mit folgender Aufstellung:
Neumann, Kaminski, Brenzel, Bergelt (Lisnewski), Bittner (Schreier), Melde, Bartuschk, Helm, Hobrack (Levin), Goldberg,  Kowollik

Torfolge:
1:0, 2:0, 3:0, 3:1Lisnewski – HZ, 3:2 Brenzel, 4:2, 5:2, 6:2, 7:2